So beenden Sie WordPress Kontaktformular Spam in 2024: ultimativer Spamschutz-Leitfaden

Eigentlich kennt jeder Betreiber einer WordPress Webseite das Problem: Immer wieder landen Spam Nachrichten oder Spamkommentare in der E-Mailbox. Schnell fragt man sich, wie man diese nervenden Nachrichten vermeiden kann und ob die Webseite überhaupt sicher ist.

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie mit ganz einfachen Mitteln, zuverlässig Spam verhindern können.

pau casals 1Gvog1VdtDA unsplash

Inhaltsübersicht

Klicken Sie für eine vereinfachte Navigation einfach auf den Bereich, der Sie interessiert. 

Wie kommt es überhaupt zu WordPress Kontaktformular Spam?

Damit Sie verstehen, wie Sie Spam Nachrichten blockieren können und wie sehr Ihre Sicherheit von dem ganzen betroffen ist, sollten Sie erst einmal kennenlernen, was genau da im Hintergrund passiert.

Wie Sie sich denken können, werden Spam Nachrichten nicht von Hand geschrieben und versendet. Stattdessen übernimmt ein Script diese Aufgabe.
Dieses Script wird auch als Bot bezeichnet.

Diese Bots suchen im Quellcode ganz automatisch nach gewissen Wörtern oder auch Strukturen auf diversen Seiten, um Kontaktformulare zu erkennen.
Alternativ arbeiten diese auch vorgegebene Listen von Webseiten ab.

Sobald ein Bot eine Seite mit einem Kontaktformular oder einem Kommentarfeld gefunden hat, wird dieses Formular automatisch befüllt und mittels Programmierung das Versenden ausgelöst.

Deshalb ergeben sich in einer Übersicht von Spamnachrichten sehr viele auf den ersten Blick erkennbare Fakenamen und Nachrichten. Diese werden einfach mittels Zufallsgenerator zusammengestellt. Die Nachricht oder die Kommentare beinhalten dann schädliche Links oder Werbung. Dabei ist es egal, welche Kontaktformulare Sie nutzen, ob es nun Contact Form 7 (cf7) oder gravity Forms ist.

Wie genau funktioniert ein Spamschutz - Captcha und ReCaptcha?

Da Spambots nur mittels Script ein Formular erkennen können und mittels programmierter Anweisung dieses Formular versenden, kann ein Spamschutz feststellen, ob es sich bei der Handlung, die im Formular ausgeführt wird, um einen Bot handelt. 

Sie kennen sicher noch den Spamschutz aus der Vergangenheit, in der man Zeichenfolgen oder kleine Berechnungen durchführen musste, oder?
Genau so etwas nennt man Captcha und kann von einem Bot nicht erkannt werden. 

Genau diese Lücke macht man sich zu eigen, indem man verpflichtend eine Zeichenabfolge oder Matheaufgabe lösen lässt.

Aber zugegeben, das Ausfüllen von Zeichenabfolgen oder Berechnungen ist mehr als nervig und könnte auch dafür sorgen,
dass viele echte Anfragen oder Kommentare deswegen ausbleiben. Das bringt uns zu einer alternativen Funktion.

sonja langford RQHzRELE2Ss unsplash

Honeypot: Wir locken Bots wie die Bienen zum Honig

Da Captcha Systeme mehr als nervig sind, aber auch stellenweise Ressourcen verbrauchen, ist eine alternative und effektivere Methode der Einsatz eines Honeypots. Ein Honeypot spielt dem Bot ein Eingabefeld vor, welches für den Nutzer nicht sichtbar ist oder legt einen unsichtbaren „Senden“ Button an, welcher nicht wirklich funktioniert. Da die Spambots aber nicht erkennen, ob ein Formularfeld oder ein Button für den Nutzer versteckt sind, füllen Sie dieses aus oder klicken den Button an. Die Folge: Es wird keine Funktion ausgeführt und das Senden verhindert. Dies hat den extremen Vorteil, dass ein echter Nutzer nicht mit einer zusätzlichen Aufgabe belastet wird und es ihm sehr leicht fällt ein Formular zu versenden oder ein Kommentar zu hinterlassen.

Spam ganz einfach und zuverlässig verhindern

Es gibt viele Plugins in WordPress, mit denen man Spam einschränken und verhindern kann. Zum Beispiel: Antispam Bee, ReCaptcha V3, akismet und viele mehr.
Meiner Meinung nach gibt es aber ein Plugin in WordPress, welches wirklich zuverlässig funktioniert und auch in all meinen Projekten eingesetzt wird.

wordpress kontaktformular spam verhindern

WP Armour – Honeypot Anti Spam

Dieses Plugin verhindert das Einschleusen von Spam durch den Einsatz der Honeypot-Anti-Spam-Technik. Benutzer werden nicht durch Captchas oder zusätzliche Bestätigungsfelder belästigt. Unser Anti-Spam-Filter trifft ausschließlich Spam-Bots. 

Einfach installieren, aktivieren und Spammer keine Chance mehr geben.

Sebastian Künzl
Experte für WordPress & WooCommerce

Individuelle Lösungen mit einer kostenlosen Bedarfsanalyse.

Ist Ihr WordPress von Spam betroffen, und die bisherigen Lösungsansätze bringen nicht den gewünschten Erfolg?
Lassen Sie uns gemeinsam den Grundstein für eine spamfreie Webseite legen.
Mit einer kostenlosen Bedarfsanalyse biete ich Ihnen eine maßgeschneiderte Beratung,
 um die Sicherheit und Effizienz Ihrer Webseite zu optimieren.

Was Sie erwarten können:

  • Persönliche Beratung: ein direktes Gespräch mit mir. Wir besprechen dort Ihre spezifischen Herausforderungen und Ziele.
  • Maßgeschneiderte Strategien: Auf Basis der Analyse entwickeln wir Strategien, die auf die Bedürfnisse Ihrer Webseite zugeschnitten sind. Wir identifizieren die optimalen Maßnahmen, um Spam effektiv zu blockieren und gleichzeitig die Nutzerfreundlichkeit zu gewährleisten.
  • Umsetzungsplan: Sie erhalten einen klaren Fahrplan, wie die vorgeschlagenen Lösungen effektiv implementiert werden können, um schnelle und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.

Häufig gestellte Fragen

Wenn Sie trotz der Verwendung von Anti-Spam-Plugins weiterhin Spam über Ihr Kontaktformular erhalten, kann es hilfreich sein, die Quelle des Spams zu überprüfen und ggf. alternative Mittel einzusetzen. Gerne bin ich Ihnen dabei behilflich. 

Google reCAPTCHA lässt sich relativ einfach in Kontaktformulare einbauen. Nach der Anmeldung bei Google reCAPTCHA erhältst du einen Site-Schlüssel und einen geheimen Schlüssel. Diese Schlüssel kannst du ganz einfach in das Settings-Menü deines Kontaktformular-Plugins, z.B. Contact Form 7, einfügen, um den Spam Schutz zu aktivieren.

Google reCAPTCHA analysiert das Verhalten der Nutzer auf der Website, um echte Personen von automatisierten Programmen oder Bots zu unterscheiden. Es gibt verschiedene Versionen, wie reCAPTCHA v2, bei dem die Nutzer eine Checkbox anklicken oder reCAPTCHA v3, das im Hintergrund arbeitet und den Nutzerfluss nicht unterbricht.

Ja, viele der Methoden und Plugins, die bei Kontaktformularen wirksam sind, lassen sich auch nutzen, um Kommentar-Spam zu reduzieren. Akismet ist z.B. sehr wirksam bei der Reduzierung von Spam-Kommentaren, indem es Kommentare durchsucht und verdächtige Inhalte filtert.

Der Honeypot-Mechanismus fügt dem Kontaktformular ein unsichtbares Feld hinzu, das von echten Nutzern nicht ausgefüllt wird, da es für sie nicht sichtbar ist. Bots, die automatisch alle Felder ausfüllen, werden dadurch als Spam erkannt. Diese Nachrichten können dann automatisch gefiltert oder blockiert werden.

Ja, die meisten Anti-Spam-Plugins sind so entwickelt, dass sie die Performance der Website kaum beeinflussen. Wichtig ist, nur notwendige Plugins zu installieren und die Website regelmäßig auf unnötige Plugins oder solche, die viel Leistung beanspruchen, zu durchsuchen und gegebenenfalls zu deaktivieren.

Ja, mit Techniken wie dem Honeypot-Mechanismus oder durch sorgfältige Überprüfung und Anpassung der Feld-Validierungen in deinem Kontaktformular kannst du einen effektiven Spam-Schutz erreichen, ganz ohne dass Benutzer Captchas lösen müssen. Dadurch verbessert sich auch die Nutzererfahrung auf deiner Website.

Beitrag teilen

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat und behilflich war, würde ich mich freuen, wenn Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk teilen.